Grundliteratur

Es gibt eine Vielzahl guter Literatur zum Thema Sucht. Wir können hier nur eine Grundempfehlung geben. Viele weitere Literaturtipps können in der Gruppe nachgefragt werden. 

Außerdem gibt es eine kleine Leihbücherei. Bitte beim Bürodienst nachfragen.

TROCKEN BLEIBEN - NÜCHTERN LEBEN

Grundregeln für den Selbstschutz

AA-Literaturvertrieb

erhältlich im Büro der Goethestraße 33

Co-Abhaengigkeit erkennen
Angehörige von Suchtkranken im Blickpunkt ärztlich-therapeutischen Handelns.
(Ein Projekt des Bundesverbandes der Betriebskrankenkassen und der der Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe)
Co-Abhaengigkeit_erkennen.pdf
PDF-Dokument [382.1 KB]
DER SÜCHTIGE HIRNSTAMM
Eine neurobiologische Betrachtung der Abhängigkeitserkrankung
(Vortrag bei der 10. Sucht-Selbsthilfe-Konferenz der DHS in Berlin)
von Dr. med. Thomas Redecker
Der_suechtige_Hirnstamm.pdf
PDF-Dokument [124.2 KB]

Die Suchtfibel

Wenn sich aus der scheinbaren Normalität des Alkohol- bzw. Medikamentenkonsums heraus Störungen entwickeln, ist man oft fassungs- und hilflos.

Die Suchtfibel will Betroffenen, deren Angehörigen und Interessierten helfen.

Autor: Ralf Schneider

 

Schneider Verlag GmbH

Alkoholkrankheit und Alkoholmißbrauch

Prof. Dr. Lothar Schmidt

Von der Kulturgeschichte bis zur Genesungsarbeit

Ein super Buch für jeden Betroffenen, Angehörigen, Helfer

Kohlhammer-Verlag

 

Das Blaue Buch

Die Botschaft trocken gewordener Alkoholiker

AA-Literaturvertrieb

erhältlich im Büro der Goethestr. 33

 

Kontakt

05361 / 2 13 41

skh.goethe33@gmx.de

Mitgliederinfo

22.10.2017 Sonntag

Jubiläum:

40. Jahrestag der Gruppengründung

09.00 - 10 Uhr Feierstunde              11.00 - 13 Uhr

Uli Borowka

'Volle Pulle - mein Doppelleben als Fußballprofi und Alkoholiker'

13 - 18 Uhr

Offene Tür

Mitglied im

Hinweis

Suchtprävention

Wir kommen zu Ihnen: Betrieb, Verein, Schule, Gemeinde:

e-mail an: 

skh.goethe33@gmx.de